Osteopathie

Osteopathie

Yoga osteopathisch

Fritjof Werner

Yoga osteopathisch ist ein Yoga, mit dem alle Schichten des Körpers bewusst angesprochen werden. Von meinen praktisch erprobten, anatomischen Kenntnisse aus der Osteopathie ausgehend gewinnen wir gemeinsam einen tieferen Zugang zum Körper.

Das Ziel ist, sich seiner Bewegungsmuster bewusst zu werden und die innere Einheit des Körpers zu spüren. Beides entwickelt sich beim Üben. Wenn wir wahrnehmen, wie wir uns auf eine neue Art bewegen, erweitert sich unser Körpergefühl. Wir fühlen uns erleichtert und merken immer klarer, wie sich körperliches und psychisches Befinden gegenseitig bedingen. Wir bekommen mehr Freiraum, um uns selbst zu helfen.

Beschwerden stehen meist am Ende einer Kette von Asymmetrien und Belastungen, die häufig von Anspannungen in Muskeln und Gewebe begleitet werden. Das lässt sich nur mit einem osteopathischen Blick ausreichend genau erkennen und durch spezifische Yogaübungen verändern. Yoga osteopathisch bewirkt, dass die Rückenschmerzen nachlassen oder verschwinden, tiefe Gewebeschichten sich entspannen und die Atmung sich vertieft – wir werden lebendiger.

Bei regelmäßiger Teilnahme an einer Yogagruppe wirkt dieser Yoga präventiv.

Kleingruppe mit individueller Betreuung:

Montag: 18:00 – 19:30 Uhr

(Probestunde nach Absprache: 12,00 Euro)

Information: Tel. 815 77 15
oder yoga@snafu.de

 

 

Osteopathie    

Fritjof Werner           

Osteopathie ist eine sanfte Medizin mit den Händen. Sie beruht auf einer genauen Kenntnis des anatomischen Aufbaus des Körpers und einer hoch entwickelten Berührungsfähigkeit. Mit sehenden, spürenden und wissenden Fingern werden die feinen Bewegungen im Körper erspürt und begleitet. Die Vorgehensweise ist sanft und nicht-invasiv. Es werden Impulse gegeben, die der Organismus auf seine ihm eigene Weise umsetzen kann. 

Chronische wie akute Beschwerden lassen sich so ohne Nebenwirkungen behandeln. Ich arbeite mit verschiedenen Zugängen:

1. Die kraniosakrale Behandlung ist geeignet,wenn das Allgemeinbefinden angegriffen ist, bei Belastung durch Stress, nach Unfällen oder Operationen und auch bei chronischen Beschwerden im Kopfbereich, wie Kopfschmerzen, Tinnitus, Kieferbeschwerden und vielem mehr.

2. Mit der ligamentären Behandlung der Bänder an Gelenken und Wirbelsäule werden Fehlstellungen ausgeglichen.

3. Die fasziale Behandlung des Bindegewebes dient dazu, Verfestigungen durch Krankheit, nach Operationen und bei Altersbeschwerden zu lösen, Schmerzen zu lindern und die
Regenerationsfähigkeit des Körpers wirksam zu unterstützen.

Informationen und Terminvereinbarung:

Tel. 815 77 15
oder yoga@snafu.de
www.kranio-berlin.de.de