Home

Herzlich Willkommen!

der Weg
entsteht unter deinen Füßen
er führt in das Herz der Stille
da wo du dir selbst begegnest

der Schlüssel dazu ist Achtsamkeit

die natürliche Strömung des Weges
führt zu Kernung und Mitgefühl

einfach da sein im Stehen Gehen
Sitzen Liegen und Atmen
vollendest du die 5 Würden
des Menschen

wenn dein Geist ruhig und leer wird
wirst du wesentlich

dein natürlicher Bewusstseinsstand
entfaltet sich als Präsenz
in Alltag Beruf und Familie
                                                                                                – Dagmar Fleischman

Die Remise wurde 2009 von Dagmar Fleischmann gegründet.
Das Zentrum steht in der Tradition des Benediktinerpaters
Willigis Jäger und anderer Achtsamkeitstraditionen.
Es verbindet östliche Weisheitswege (Zen, Yoga, Achtsamkeitsmeditation)
mit westlichen humanistischen, systemischen und tiefenpsychologischen
Zugängen und orientiert sich an der Bewusstseinsentwicklung nach
Jean Gebser und Ken Wilber. Das Zentrum ist transkonfessionell
und ermöglicht einen persönlichen Entwicklungsweg,
der sich auf den beruflichen und familiären Alltag auswirkt.

Aktuelles

Den aktuellen Newsletter zum Download finden Sie  hier

Schweigetag zwischen den Jahren
mit Zenlehrerin Dagmar Fleischmann (Zenlinie Leere Wolke)
am Sonntag, 29. Dezember 2018
Der Übergang vom alten zum neuen Jahr ist eine besondere Zeit, um zurück zu blicken und neu zu beginnen.
Schweigetag bis 14:00 Uhr, danach Ritual zum Jahresende.

Beitrag 35,00 Euro,
verbindliche Anmeldung:   Tel. 030-811 08 45, stilleundpraesenz@snafu.de

1. Schweigetag im neuen Jahr
mit Zenlehrerin Dagmar Fleischmann (Zenlinie Leere Wolke)
am Sonntag, 20. Januar 2019, 09:30 – 17:00 Uhr

Vortrag: “Der Ochs und sein Hirte”

Ochsenrezitation, Erneuerung es Weges.

Beitrag 35,00 Euro, Ermäßigung nach Absprache,
(für Raummiete, Vortrag, Samu, Reissuppe, kurzes Einzelgespräch).
Ameldung unbedingt erforderlich, Tel. 030-811 08 45, stilleundpraesenz@snafu.de


Zen-Einführung

mit Zenlehrerin Dagmar Fleischmann (Zenlinie Leere Wolke).
Montag, 28. Januar 2019, 18:00 – 19:30 Uhr

Diese Einführung ist auch für geübte Meditierende geeignet, um die Zenlinie “Leere Wolke” kennenzulernen.
Vortrag, angeleitete Meditation, Sitzhaltung, Info zur Zenlinie Leere Wolke

Beitrag: 10,00 Euro
Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich
unter stilleundpraesenz@snafu.de oder Tel. 811 08 45


Zazen – Sitzen in der Stille
Aus der tiefsten Quelle schöpfen
Donnerstag  19:30 – 21:00 Uhr, Ankommen und Teetrinken ab 19:00 Uhr
Freitag …………08:00 – 09:00 Uhr


Sesshin auf dem Prietzenhof am Gülper See (Westhavelland)

Dagmar Fleischmann
Assistenz: Dr. Thomas Bierbaum

Auch in diesem Jahr findet wieder ein intensives Schweigeretreat mit Übernachtung in einem intakten Ökotop
mit Sternenhimmel und Vogelschutzgebiet am Gülper See statt. Wer die Übung der Stille intensiv vertiefen möchte
und bereit ist, dem Tagesablauf zu folgen, ist herzlich eingeladen teilzunehmen.

Termin: 25. – 30. Juni 2019

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen,
bitte rechtzeitig anmelden.

Info und Anmeldung: Dagmar Fleischmann, Tel. 030 – 811 08 45 oder stilleundpraesenz@snafu.de


Lesen, Lauschen, Schreiben 

ab Januar 2019 laden Karin Petersen (Schriftstellerin und Übersetzerin)
und Dagmar Fleischmann (Master Kreatives / Biographisches Schreiben)
1x im Monat an jedem 1. Freitag zu einem Lyrik– und Schreibabend mit  Austausch ein.

Beginn: Freitag, 04. Januar 2019, 18:00 – 20:00 Uhr

weitere Termine 01. Februar / 01. März / 05. April / 10. Mai 2019

Info und Anmeldungen ab sofort unter stilleundpraesenz@snafu.de


Achtsamer Austausch
offene Gruppe mit Dagmar Fleischmann

Stille, Kurzvortrag, geführte Meditation, achtsamer Austausch

montags von 18:30 – 21:00 Uhr

Termine 2019:
04. Februar     am Anfang ist es Disziplin, dann Liebe
04. März          ohne Mangel, ohne Überfluss
01. April            alle Dinge sind vergänglich
06. Mai             vom Ich zum Selbst
03. Juni            heilsame Samen

12,00 Euro pro Termin

Anmeldung unter stilleundpraesenz@snafu.de


Yoga – Weg des Herzens

Achtsame integrative Körperarbeit
Die Haltungen des Yoga werden achtsam erspürt, aus der Entspannung ordnen sich Körper, Seele und Geist neu, das innere Anschließen an eine Haltung wirkt gestaltbildend und erweitert das Spektrum an Bewegung und seelischem Erleben, aus der Stille entsteht Gelassenheit.
Kurszeiten:
Dienstag ……..09:00 – 10:30 Uhr (2 Plätze frei)
Dienstag ……..18:15 – 19:45 Uhr ( 2 Plätze frei)
Donnerstag …17:15 – 18:45 Uhr (2 Plätze frei)

Erwachen der Seele mit den Elementarformen
Mai 2019 – Dezember 2020
Dagmar Fleischmann

Der Weg der Individuation nach C. G. Jung und Jean Gebser mit 10 elementaren Symbolen (Elementarformen)

Tiefenpsychologisch fundierte, spirituelle Wachstumsgruppe zur Entwicklung von innerer Freiheit und Mitgefühl für Menschen, die:

  • ihre Biographie auf dem Hintergrund von Spiritualität und seelischer Entwicklung neu ausloten wollen
  • 10 zentrale Symbole (Elementarformen) kennenlernen wollen, die den seelischen Prozess klar ausrichten, so dass sich das Wesentliche entfalten kann
  • über kreative Zugänge, die dem Bedeutungsspektrum jeder einzelnen Elementarform entsprechen, in einen schöpferischen Ausdruck ihrer persönlichen Themen kommen wollen.
  • über Rituale und Mythen, über Stille und authentischen Ausdruck einen transpersonalen Zugang finden wollen, der die persönlich- biographischen Themen in ein größeres Ganzes stellt
  • die enge Verknüpfung zwischen seelischem Erwachen und Bewusstseinsentwicklung erfahren wollen entlang den Bewusstseinsstrukturen nach Jean Gebser (archaisch, magisch, mythisch, mental, integral)
  • die im Sinne der Individuation nach C. G. Jung ihre einzigartige Gestalt (Selbst) aus den kollektiven und familiären Begrenzungen heraus entwickeln wollen und Beziehungen auf der Herzensebene eingehen wollen.

Mit den 10 Elementarformen richtet sich der Entwicklungsweg an folgenden Bezugspunkten aus:

Kreis: Geborgenheit, Vollkommenheit, schlummerndes Potential, Unendlichkeit, Stille, Geburt
25. Mai 2019

Welle: Schöpfung, Autonomie, Chaos, Zerstörung und Neuwerden, Lustprinzip, Begehren, Motivation / Frustration,
Gestalten der Welt
24. August 2019

Schale: Urvertrauen, Mutter-Kind-Bindung, inneres Kind, Nähe und Distanz, Gehalten werden (mütterliches Prinzip)
21. September 2019

Arkade: Schutz und Projektion (väterliches Prinzip), positives Elternimago, Verbindung zum Kosmischen, Klang
30. November 2019

Punkt: Ich-Kern, Resonanz, Spannungsfeld: Kollektiv – Einzelner, Strategien gegen Angst und Ohnmacht, Kanalisierung von Aggression, Animismus und Totem
11. Januar 2020

Senkrechte: Willenskraft, Unterscheidungsfähigkeit, klare Ausrichtung auf Ziele, Fähigkeiten vertreten, Selbstbewusstsein, ins Gegenüber treten, Fairness in der Auseinandersetzung, Animus
14. März 2020

Dreieck: Glaubenssätze, Selbstkonzept, Kommunikation, Ablösung von elterlichen Erwartungen, Perspektive und Vision,
Monotheismus
06. Juni 2020

Spirale: Roter Faden und Überwachsen der Lebensthemen, Begegnung mit der Anima (weibliche Seelenführerin), eigene Mitte finden, spirituelles Erwachen, Rückzug und Aktivität, innere Führung
22. August 2020

Kreuz: Leiden annehmen, Verantwortung für sich übernehmen, Selbstmitgefühl entwickeln, Mysterium von „stirb und werde“, Freiwerden des Herzraumes
31. Oktober 2020

Quadrat: Ganzheit der Psyche, Mitgefühl als zentraler Lebensgrund, neue Bezugsfelder des Alltags, Segen empfangen
12. Dezember 2020

Beginn: Mai 2019 – Dezember 2020
10 Samstage und 10 Einzelstunden
Beitrag: 20 Monatsraten à 90,00 Euro

Den Flyer Elementarformen 2019-2020 finden Sie hier zum Download

Info und Anmeldung

Tel. 811 08 45
stilleundpraesenz@snafu.de

(Meine Masterarbeit „Elementarformen“ kann für 20,00 Euro + Porto angefordert werden)

Kraniale Osteopathie

– Ein Alltag, der zunehmend anstrengender wird
– Erkrankungen und Unfälle, auch leichterer Art
– ein höheres Alter
– familiäre Konflikte
all das wirkt sich langfristig auf unser vegetatives Nervensystem aus und fürhrt zu einem schleichenden Anstieg von Anspannung und innerer Unruhe. Gegen diesen Stresszustand kann man etwas tun:
Sich in regelmäßigen Abständen osteophathisch behandeln lassen.
Die kraniale Behandlung kann aus Sicht der Osteopathie zu einer tiefen Entspannung führen und die Disposition, in belasteten Situationen mit Anspannung und Stress zu reagieren, allmählich verringern.

Praxis für Osteopathie
Fritjof Werner in der Remise Zehlendorf
Tel. 815 77 15
mobil: 0176-299 411 02
kontakt@kranio-berlin.de

Newsletter-Anmeldung
Wenn Sie gerne unseren Newsletter erhalten möchten, um jeden Monat über die Neuigkeiten in der Remise Zehlendorf informiert zu werden, schreiben Sie uns einfach kurz eine eMail an:

StilleundPraesenz@snafu.de

Genauso einfach können Sie sich vom Newsletterempfang auch wieder abmelden, falls Sie das wünschen.

Raum für Sie und Ihr Angebot
Ein großer Praxis-/Büroraum mit 24qm ist frei geworden.
Auskunft und Besichtigung: Dagmar Fleischmann, Telefon 030-811 08 45
Die Remise kann auch noch weitere Kurse aufnehmen. Freie Zeiten sind:

Montags von 16:30 – 17:45 Uhr
Dienstags von 11:00 – 12:30 Uhr
Mittwochs von 16:30 – 18:00 Uhr
Mittwochs von 18:15 – 19:45 Uhr
In der Zeit Montags bis Freitags, von 12:30 – 17:30 Uhr, suchen wir noch jemanden, der die Räume nutzen möchten.

Freie Wochenenden in 2019 sind:

Ich suche noch KooperationspartnerInnen, die

1. schon einen eigenen Stamm / eine eigene Gruppe von Menschen mitbringen

2. für sich selbst bereits eine Organisationsstruktur entwickelt und finanzielle Ressourcen haben

3. sich über einen eigenen spirituellen Übungsweg mit den Inhalten der Remise
(Stille, Achtsamkeit, Mitgefühl) verbinden können

4. als gleichwertige PartnerInnen die Weiterentwicklung der Remise mit gestalten wollen.

Dagmar Fleischmann, Tel. 815 77 15 oder stilleundpraesenz@snafu.de